Kürbis-Lasagne, Rote-Bete-Risotto, Thai Curry mit Wirsing oder Rüblikuchen: Die neue Rezeptsammlung „Natürlich besser kochen – Band 5“ zeigt, wie vielfältig vegane Küche mittlerweile sein kann. Das Buch ist als Gratiszugabe beim Kauf eines Kastens Staatl. Fachingen still oder medium in teilnehmenden Getränkemärkten erhältlich. Die leckeren Rezeptideen stammen von Food-Bloggern und Hobbyköchen und können sogar Skeptikern eine Auszeit von Milchprodukten, Eiern und Fleisch schmackhaft machen.

Die Gerichte mit viel Gemüse, frischen Kräutern und Nüssen lassen sich ohne großen Aufwand zubereiten. Für die Auswahl der Rezepte war zudem wichtig, dass sich die Zutaten gut beschaffen lassen. Viele der veganen Rezeptideen stammen aus mediterranen, arabischen und asiatischen Ländern. In der deutschen Küche gibt es hingegen traditionell wenige vegane Gerichte, da für viele vegetarische Speisen auch Eier, Butter, Käse oder Honig verarbeitet werden. „Ab und zu auf Fleisch und tierischen Produkten zu verzichten schont nicht nur die Umwelt, sondern kommt der eigenen Gesundheit sehr zugute. Denn eine vegane Ernährung setzt vor allem auf viel gesundes Obst und Gemüse und das ist für die Säure-Basen-Balance im Körper wichtig“, betont Heiner Wolters, Geschäftsführer der Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH.

Für jede eingereichte Rezeptidee bedankte sich Staatl. Fachingen mit einer Spende von zehn Euro an „Rettet das Huhn e.V.“ (www.rettet-das-huhn.de). Insgesamt kam bei der Aktion ein Betrag von 2.000 Euro zusammen. Der Verein rettet Hühner aus Eierfarmen und vermittelt sie an Privatleute. Damit ist sichergestellt, dass die Tiere bis zu ihrem natürlichen Lebensende ein artgerechtes Zuhause haben.