Wenn es draußen kalt ist, machen wir es uns zu Hause gemütlich. Dann ist die Zeit für wärmende Getränke mit der feinen Süße aus Kandis gekommen. Ob der weiße Klassiker oder die braunen Sorten mit der zarten Karamellnote – Kandis ist der perfekte Begleiter zu Tee, Punsch und anderen Heißgetränken. Aber Kandis kann noch viel mehr: Er verleiht selbstgemachten Likören ein vollendetes Aroma. Zudem eignet er sich hervorragend zur Herstellung leckerer Chutneys. Sehr vielseitig einsetzbar ist der goldbraune Grümmel Kandis mit den kleinen, unregelmäßigen „Kristallen“, die besonders gut löslich sind. Er punktet auch beim Backen, indem er dem Teig eine zarte Karamellnote und einen knusprigen Crunch gibt. Mehr Informationen und Rezepte gibt es unter www.diamant-zucker.de.

Rezepttipp: Kandis-Scones

In England kennt sie jeder: Scones. Das Gebäck wird dort vor allem beim Afternoon Tea mit Clotted Cream – einer buttrigen Sahne – und Erdbeermarmelade bestrichen und genossen. Eine süße Abwandlung sind Kandis-Scones: Grümmel Kandis gibt dem Kleingebäck einen karamelligen Geschmack und den besonderen Biss.

Zutaten für etwa 12 bis 14 Stück:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 40 g Feinster Zucker
  • 50 g Diamant Grümmel Kandis
  • 1 Prise Salz
  • 120 g weiche Butter
  • 2 Eier (Größe M)
  • 250 g Joghurt
  • 1 Eigelb

Zubereitung: Mehl, Backpulver, Zucker, Grümmel Kandis und Salz in einer Schüssel mischen. Butter in Flöckchen dazugeben und zusammen mit Eiern und Joghurt rasch zu einem glatten Teig verkneten. Auf gut bemehlter Arbeitsfläche etwa 2,5 cm dick ausrollen und mithilfe eines Ausstechers – Durchmesser etwa 6,5 cm – kreisrunde Plätzchen ausstechen. Scones auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Eigelb verquirlen und Scones damit bestreichen. Mit Ober-/Unterhitze bei 200 Grad Celsius (Umluft 180 Grad) etwa 15 bis 20 Minuten backen. Tipp: Am besten schmecken die Scones noch lauwarm mit etwas Butter und Konfitüre.

Text/Foto: djd/Diamant/TLC allgemein