Stadtoldendorf (red). Geheime und vergessene Orte wieder in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, ist Ziel der gleichnamigen gemeinsamen Veranstaltungsreihe der Kreisvolkshochschule Holzminden und der Volkshochschule Höxter – Marienmünster. Die ehemalige Weberei in Stadtoldendorf steht am Donnerstag, den 21. März 2019 ab 19.00 Uhr im Mittelpunkt eines Vortrags von Jutta Henze in der Homburg-Oberschule in Stadtoldendorf, Rumbruchsweg 17. Aufgrund des großen Interesses an einer Exkursion zur Weberei im vergangenen Jahr wird der Vortrag zur Vertiefung angeboten sowie auch eine weitere Exkursion am Freitag, den 29. März 2019 ab 17.00 Uhr.

Die 1869 gegründete Weberei A.J. Rothschild Söhne prägte viele Jahre das Wirtschaftsleben in Stadtoldendorf. Mehr als 1.000 Frauen und Männer waren zeitweilig in diesem Textilbetrieb beschäftigt. Nach einer Zwangsenteignung der jüdischen Besitzer übernahm 1939 die Vereinigte Weberei Salzgitter-Stadtoldendorf das Unternehmen. Als Folge der allgemeinen Wirtschaftskrise in der Textilindustrie musste das Unternehmen, das seit 1957 als Wilhelm Kübler & Co firmierte, im Februar 1982 Konkurs anmelden.

Die Exkursion wird zu den Plätzen führen, die zum Betriebsgelände der ehemaligen Weberei gehörten. Es soll auch deutlich werden, wie Wohnen und Arbeiten der Fabrikanten eng miteinander verknüpft waren. Neben den noch bestehenden alten Gebäuden ist der Wandel erkennbar, der sich in den letzten 30 Jahren vollzogen hat. Auf dem ehemaligen Fabrikgelände sind u.a. Einkaufszentren entstanden. Treffpunkt für die Exkursion ist der Teichtorplatz in Stadtoldendorf.

Die Kursgebühr für die beiden Veranstaltungen ist an der Tageskasse vor Ort zu entrichten. Aus organisatorischen Gründen wird jedoch um Voranmeldung für den Vortrag und die Exkursion gebeten, per E-Mail an info@kvhs-holzminden.de oder über die Homepage www.kvhs-holzminden.de. Ferner nimmt die Außenstellenleiterin der KVHS in Stadtoldendorf, Angela Vorwerk-Affelt, unter der Telefonnummer 0 55 32-48 78 Anmeldungen entgegen.

Telefon: 05531 707-224, E-Mail: info@kvhs-holzminden.de oder direkt über die Homepage der Kreisvolkshochschule unter www.kvhs-holzminden.de. 

Foto: Jutta Henze