Bei der Vernissage im Haus des Gastes an der Burg stellte Edith Kranz ihre Bilder in Aquarell, Acryl und Mischtechniken den interessierten Gästen vor. Vorab stimmten Helga und Gerd Richter, Klavier und Klarinette, gekonnt mit einer musikalischen Einlage (Klezmermusik) passend auf eine heitere Betrachtung der farbenfrohen Werke der Künstlerin ein.

Die 1. Vorsitzende des Vereins, Ulrike Fischer, begrüßte die Gäste und bedankte sich bei Frau Kranz für ihre Ausstellung und die Bereitschaft, anschließend eine Aquarell-Malvorführung vorzunehmen. Die Künstlerin schloss sich den Worten an und bedankte sich bei den freundlichen Helfern des Vereins und bei der Organisatorin Heidelinde Kropp. Diese bestellte Grüße, u.a. von der fördernde Sparkasse Hameln-Weserbergland und der Bürgermeisterin Ulrike Weißenborn, die der Ausstellung viel Erfolg wünschen. Ein ganz spezielles, hochprozentiges Souvenir aus Polle wurde der Künstlerin zur Erinnerung überreicht. Zwei weitere swingende, jazzige Stücke des Musikerehepaars Richter fanden großen Beifall. Edith Kranz, gebürtige Hessin und seit zwei Jahren wechselweise in Lügde und auf Mallorca lebend, stellt noch bis zum 15. Oktober ihre Werke im Haus des Gastes aus.

Die teilweise großformatigen Bilder zeigen sehr naturalistisch und farbgewaltig Bilder mit Natureindrücken, so, wie die Künstlerin sie wahrnimmt. Edith Kranz ist vom Spiel der Wellen und der Wolken fasziniert und stellt diese in eindrucksvollen Bildern dar. Man steht vor einer großen Welle und wartet förmlich darauf, nass zu werden. Der lilafarbene Zauberwald verführt ebenso wie der große Sonnenuntergang zum Träumen. Die Makro-Tropfen auf einem großformatigen Bild hört man förmlich im Wasser aufkommen. Einige Aquarelle mit Landschafts- und Meeresstimmungen sowie zwei Venedig- Ansichten ergänzen die Auswahl der gezeigten Werke. Die Künstlerin zeigt dem Betrachter mit ihren naturalistischen Darstellungen ihre Vielseitigkeit und ihr handwerkliches Können. Ihr Wahlspruch „Malen lernt man nur beim Malen“ war durch ihre informative Malvorführung für alle Zuschauer absolut nachvollziehbar. www.kunstschule-atelier94.de.

Diese Ausstellung wird von der Sparkasse Hameln-Weserbergland gefördert und wird bis zum 15. Oktober 17 gezeigt: Mo., Mi., Fr. von 9 bis 12:30 – Di., Do. von 14 bis 17 und Sa. von 10 bis 12 Uhr Sa., So. und an Feiertagen von 14:30 bis 16:30 Uhr.

Foto/Quelle: Heimat- und Kulturverein im Flecken Polle e.V., Weser-Ith News